Republik Rotan - ein Staat, der bewegt!


In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Diese grundlegende Frage bewegt viele Menschen in der heutigen Zeit. Um auf diese für uns eine mögliche Antwort zu finden, riefen wir das Projekt "Schule als Staat" ins Leben.

Vom 13. bis zum 16. November 2019 lebte unsere Republik Rotan während vier intensiver Staatstage.

 

Ganz im Sinne der Demokratie waren alle Angehörigen der Schulgemeinschaft, Schüler wie Lehrer, gleichberechtigte Bürger. Unsere Regierung wurde demokratisch gewählt und umfasste ein Parlament - den Rotanrat - , einen Senat und verschiedene Ministerien. Das Staats- und Regierungsoberhaupt war der Präsident. Außerdem gab es eine eigene Gesetzgebung und Rechtsprechung – natürlich alles im Rahmen des Machbaren. Das Zusammenspiel aus Politik, Wirtschaft und Kultur ermöglichte es, ein Projekt durchzuführen, welches das reale Leben mit all seinen Chancen, Risiken und Problemen nachbildete.

Jeder hatte die Chance, frei zu entschieden, was er oder sie während der Staatstage machen wollte und konnte sich als Unternehmer, Angestellter, aber auch als Künstler oder Beamter ausprobieren.

Wie im echten Leben hatte ein Staatsbürger dafür nur eine bestimmte, von ihm erarbeitete, Menge Geld zu Verfügung, er musste also wirtschaftlich handeln.

Das komplette Projekt begleitete die eigens dafür gegründete Zeitung "Zettel", die die Schulgemeinschaft informierte und über aktuelle Geschehnisse berichtete. 

Das Projekt beschränkte sich jedoch nicht nur auf wirtschaftliche und politische Überlegungen, auch kulturelle Aspekte kamen nicht zu kurz: Die Bürger hatten die Möglichkeit, Veranstaltungen zu besuchen und sich an den Darbietungen zu erfreuen. Es gab Zeichenkurse, eine Vielzahl an Straßenkünstlern sowie einen Literaturwettbewerb mit dem Thema "Neuland entdecken/Neuland betreten". So konnten auch Begabungen eingebracht werden, die im normalen Schullalltag weniger Beachtung finden.

Der Startschuss für den Publikumsverkehr war das Straßenfest, welches überwältigenden Anklang fand und auch die nächsten Tage noch eine Vielzahl an Besuchern in die Republik Rotan lockte.

 

Mit dem 16. November endeten die Staatstage, die Wirkung des Projekts dauert jedoch an und wird für alle Beteiligten immer ein einmaliges Erlebnis bleiben! 

 

Vielen Dank an alle, die dieses Projekt ermöglicht haben!


Bewerbung für den Jan Amos Comenius Preis

Als ausgezeichnete Partnerschule für Europa liegt unser Fokus darauf, den Stellenwert der europäischen Idee nachhaltig greifbar zu machen. Mit unserem regelmäßig stattfindenden Großprojekt Schule-als-Staat machen wir für Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen die komplexen Zusammenhänge von Politik und Wirtschaft, Recht und Kultur erfahrbar. Der Fokus liegt dabei auf dem demokratischen Staat als unabdingbare Vorstufe eines supranationalen Zusammenschlusses unter Berücksichtigung zentraler basaler Wertvorstellungen. Die Umsetzung des Projekts geschieht in wesentlicher Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler, inhaltlich und organisatorisch unterstützend begleitet durch die Lehrkräfte der Schule. Eingebettet wird das Projekt in jährlich stattfindende Module und Aktivitäten im europäischen Kontext in verschiedenen Klassenstufen.


Du willst noch mehr erfahren?

Download
Die Verfassung der Republik Rotan
Verfassung_Republik_Rotan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 558.5 KB
Download
Die Abschlussausgabe des Zettels
Zettel_Ausgabe_10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

Download
Die Flagge
Flagge .png
Portable Network Grafik Format 12.8 KB
Download
Das Maskottchen
Rotando.png
Portable Network Grafik Format 20.2 KB


Das Projekt in Bildern